Mittwoch, 23. Februar 2011

Tote und pseudo-tote Projekte

(R:OK)
Sind freie Software-Projekte wirklich tot, wenn sie keine Entwicklungs-Aktivität zeigen?
(Date/Datum: 2010-03-28-18:29, Hits: 506)

Als Administrator ist man generell gewillt, Software einzusetzen, die aktiv weiterentwickelt wird. Das heißt, dass das letzte Release nicht sonderlich alt ist und das etwas Aktivität auf den Entwickler-Repositories vorhanden sein sollte. Als Entwickler ist die Überlegung ähnlich: Mit Vorliebe werden aktive -- das heißt: nicht tote -- Projekte (etwa Bibliotheken) zur weiteren Entwicklung verwendet.

Kurz gesagt lautet die Faustregel entsprechend: Liegt das letzte Release oder die letzte Subversion/Git/CVS/...-Aktivität nicht sonderlich weit in der Vergangenheit, so ist ein Projekt grob als aktiv einzustufen. Nun ist es aber so, dass etwa mein AstroCam-Projekt seit Mai letzten Jahres keine neue Version mehr gesehen hat (und auch diese enthält keinerlei halbwegs bedeutsame Quellcode-Änderung) und das Projekt dennoch nicht tot ist. Die letzte wirklich wichtige Version liegt gar noch deutlich weiter (knapp zwei Jahre) zurück: Version 2.7.4 vom 2. Mai 2008 enthält nämlich einen brauchbaren Bugfix.
Dennoch gilt: Würde ich einen neuen Bug finden oder würde mir ein Problem gemeldet werden, so würde ich es schnellstmöglich beheben.

Warum aber gibt es keinerlei neue Versionen? Gegenfrage: Weshalb sollte man ständig neue Versionen herausgeben ... mit Features die eh nur 2% der User verwenden und die übrigen 98% entweder nicht benötigen, oder nicht kennen? Projekte sind manchmal einfach ausreichend fertig entwickelt und deshalb nicht tot. Sie als "tot" zu betrachten während sie also nur "pseudo-tot" sind, das sehe ich als vorschnell an. Manche Projekte haben (auch in der Open Source-Community) einfach nicht das Ziel, immer bunter, aufgeblähter und langsamer zu werden. Für meine Projekte gilt das ebenfalls: Lieber klein, sicher und stabil soll der Code sein. Dafür verzichte ich auf unnötige Features und deshalb ist AstroCam auch noch immer (wir schreiben Ende März 2010) auf meiner Webseite auch in der Liste der aktiven Projekte aufgeführt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen