Mittwoch, 23. Februar 2011

Shellskript Programmierung - Teil 3 (Shells wechseln)

(Date/Datum: 080218-20:34, Hits: 2149) Von Shell zu Shell

Ich habe bereits erklärt, dass sich die registrierten Login-Shells des Systems in der Datei /etc/shells befinden. Diese Shells können -- sofern sie wirklich alle installiert sind -- durch ihren Dateinamen gestartet werden.

Hier ein Beispiel:
$ pdksh              # bash
$ csh # pdksh
amilo:~> exit # csh
$ exit # pdksh
$ # bash


In der Bash starte ich die Public Domain Korn-Shell (eine freie Variante der Korn Shell) und in dieser die C-Shell. Anschließend verlasse ich die C-Shell wieder (Shells verlässt man u.A. mit dem "exit"-Befehl), worauf ich mich wieder in der pdksh befinde. Diese verlasse ich ebenfalls, und bin nun wieder in der Bash.

Eine Login-Shell wechseln

Doch was, wenn man seine Login-Shell, also die Shell, die automatisch nach einem erfolgreichen Login gestartet wird, wechseln möchte? Das geht mit dem Programm chsh, welches zum Standardumfang einer Linux-Distribution gehört.

$ chsh
Password:
Ändere die Login-Shell für swendzel
Geben Sie einen neuen Wert an oder ENTER für den Standardwert
Login-Shell [/bin/bash]: /bin/csh

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen